Wie wäre es, wenn du in außergewöhnlichen Zeiten etwas Außergewöhnliches an deiner Schule machst? Hier vier Ideen:

Von Paul-Gerhard Roller

1. Weihnachten neu erleben

In Karlsruhe wird ein absolut beeindruckendes Musical als christliche Version von „Nachts im Museum“ in der dm-Arena vom 9.-12. Dezember aufgeführt.  Der Eintritt ist frei. Mit meinen Abiturienten mache ich am 9. Dezember eine Exkursion nach Karlsruhe mit Musicalbesuch als Abschluss. Wäre das nicht auch etwas für deine Klasse bzw. Klassenstufe?
https://www.weihnachten-neu-erleben.de

2. Fußball mit Vision

Manuel Bühler (ehemaliger Fußballprofi bei 1860 München und 1.FC Nürnberg) kommt gerne an deine Schule in deinen Unterricht. Er kann einzigartige Erfahrungen, Erlebnisse und persönliche Einblicke in den Profifußball  an Schülerinnen und Schüler (weiter-)geben. Der Aufwand für die Einladung von Manuel ist gering und die Wirkung hoch, wie die Rückmeldungen von Klassen zeigen. Die Kosten für Fahrt und Honorar in Baden-Württemberg übernimmt die Evangelische Lehrer- und Erziehergemeinschaft. (Das Kontingent ist begrenzt.)
https://fussballmitvision.de/school/

3. Black Box Projekt

Die „Black Box“ ist ein coronakonformes Teamtraining für Schulklassen. Aufgrund des hohen Aufwandes des Aufbaus von 1,5 Tagen macht es nur Sinn, wenn viele Klassen einer Schule mitmachen. Die Klassen erwarten viele spannende und knifflige Aufgaben. Es müssen Hinweise gesammelt und ausgewertet, Türen und Schlösser geöffnet, elektrische Schaltungen gelegt, und echte Alarmanlagen überwunden werden. Ziel ist es, in das Innere der „Black Box“ vorzudringen. Das gelingt aber nur, wenn die Klasse zusammenarbeitet und Widerstände gemeinsam überwindet. Am Ende erwartet die Klassen ein Finale, mit dem niemand rechnet. Denn die „Black Box“ birgt ein Geheimnis ...  Die Kosten in Baden-Württemberg übernimmt – wenn die Schule sie nicht oder nur teilweise trägt – die Evangelische Lehrer- und Erziehergemeinschaft. (Das Kontingent ist begrenzt.)
Weitere Infos: https://is.gd/blackboxschool
  bzw. über Rüdiger de Lenardis  rdelenaris@googlemail.com

4. Vergebung und Versöhnung

Michael Stahl erzählt vor Gruppen ab 50 Schülerinnen und Schülern aus seinem Leben wie er lernte, Verachtung und Hass mit Vergebung und Versöhnung zu begegnen. An seinen Vortrag mit Gespräch kann sich – wenn gewünscht – eine Einheit anschließen, in der Schülerinnen und Schüler lernen, ihr Selbstwertgefühl zu stärken und sich zu verteidigen. Sie finden dabei heraus, wie sie Gewalt und Mobbing positiv entgegenwirken und ihren Gegnern mit  Respekt und Achtung begegnen können. Die Kosten in Baden-Württemberg übernimmt – wenn die Schule sie nicht oder nur teilweise trägt – die Evangelische Lehrer- und Erziehergemeinschaft. (Das Kontingent ist begrenzt.)
https://www.protactics.de/

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 9?