Perspektiven für den pädagogischen Alltag zur Weitergabe des Evangeliums für Scham-, Schuld- und Angstkulturen. Wie können wir unseren Mitbürgern kulturübergreifend die Frohe Botschaft von Jesus Christus bezeugen?

Von Henrik Mohn

Mein Freund Helmut und ich teilen die Leidenschaft, uns für Gottes Mission in der Welt einzusetzen. Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass es ein Thema geben könnte, das uns beide je entzweien würde. Und dann kam Corona.

Von Johannes Reimer und Eberhard Jung

Aufregung im Schulflur: Ein Schüler steigt im ersten Obergeschoss außen auf das Geländer der Feuertreppe und droht, sich herabzustürzen. Es ist das Ergebnis eines Konflikts mit der Lehrerin – mit mir.

Von Gertraud Schöpflin

Im letzen Teil unserer dreiteiligen Serie geht es um die Weiterführung der Ausarbeitung eines Modells für die Anleitung von begabten Kindern.

Von Hanniel Strebel

Im zweiten Teil unserer dreiteiligen Serie geht es um die Ausarbeitung eines Modells für die Anleitung von begabten Kindern.

Von Hanniel Strebel

In unserer neuen dreiteiligen Serie setzt sich Hanniel Strebel intensiv mit seiner eigenen Lebensgeschichte, den Erfahrungen der Vaterschaft und der Bildung seiner fünf Söhne auseinander.

Von Hanniel Strebel

„Antisemitische Hassverbrechen haben zuletzt – bei allgemein sinkender Kriminalität – wieder zugenommen. Auch in unserem Land sind viele Jüdinnen und Juden wieder unsicher, wo sie ihre Religionszugehörigkeit bekannt machen.

Von Gabriel Stängle

Am 19. Oktober 2019 trafen sich über 160 Pädagogen und Interessierte, um den Vorträgen von Professor Dr. Heiner Lasi, Universität Stuttgart sowie Pastor Andreas Schäfer, Direktor der Bibelkonferenzstätte Langensteinbacher Höhe, beizuwohnen.

Von Henrik Mohn

Während die geistliche Schulaufsicht über die Lehrer noch bis 1909 von den Kirchen ausgeübt wurde, forderten die Sozialdemokraten schon 1905 die Abschaffung des Religionsunterrichts.

Von Eckard Geier